DM Open: Getteman siegt und wird Deutscher Meister!

21.08.2018

DM Open: Getteman siegt und wird Deutscher Meister!

Maximaler Erfolg für die „grünen Pfeile". Jens Getteman feiert Premiere und holt sich beim Finale in Wolgast den Titel in der Deutschen Motocross Meisterschaft Klasse Open. Der 24-Jährige, der die Serie seit April dominierte, gewinnt das Rennen um den Ostsee-Pokal vor seinem Teamkollegen Filip Neugebauer. Der Routinier und mehrmalige Deutsche Meister Neugebauer beendet die DM Open als Gesamtzweiter.

Bereits vor der Veranstaltung war klar, dass die beiden Aushängeschilder des Thüringer Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil den Titel unter sich ausmachen. Der Belgier Getteman hatte den Grundstein in der ersten Saisonhälfte gelegt. „JG251" sicherte sich beim zweiten Saisonrennen die Führung, um diese bei den folgenden Events konsequent auszubauen. Insgesamt gewann der Kawasaki-Pilot aus Ostflandern sechs von acht Veranstaltungen.

Das Abschlusstableau in der DM Open lautet: 1. Getteman (369 Punkte), 2. Neugebauer (336 P), 3. Tim Koch (290 P).
Vor rund 2.500 Zuschauern in Wolgast konnte Getteman im ersten der beiden Läufe über 30 Minuten plus zwei Runden vor Neugebauer triumphieren. Das reichte, um die Sektkorken knallen zu lassen. Den folgenden zweiten Lauf über die gleiche Distanz beendete der Tscheche Neugebauer wiederum als Zweiter, unmittelbar vor Getteman, der zwischenzeitlich eine Bodenprobe nehmen musste.

Das Ergebnis ist ein weiterer großer Erfolg für die Truppe von Meistermacher Harald Pfeil, nachdem man mit dem Gewinn des ADAC SX Cup bereits am Ende der Hallensaison 2017/2018 jubeln durfte. Für Getteman ist es der größte Erfolg in seiner bisherigen Profikarriere. Der Berliner Tobias Linke komplettierte das ausgezeichnete Ergebnis als Siebter der Tageswertung. Die Meisterschaft beendet Linke auf Position 12.

„Da kann ich nur den Hut ziehen", strahlte Harald Pfeil mit der Sonne um die Wette. „Jens war in der Vergangenheit nicht immer der nervenstärkste. Aber nach der Bestzeit im Training war mir klar, dass er sich das heute nicht mehr nehmen lässt. Er war im Saisonverlauf der schnellste und konstanteste Fahrer. Sechs von acht Rennen musst du erstmal gewinnen. Auch Filip war immer vorne mit dabei. Es ist ja schon öfters hier in Wolgast knapp am Sieg vorbeigefahren, dass es heute mit einem Punkt Rückstand auf Jens wieder nicht geklappt hat, ist völlig egal. Jetzt wird ein bißchen gefeiert und ab morgen gilt das Augenmerk den letzten drei Rennen im September. In der Junioren-DM liegen wir auf Titelkurs und bei den ADAC MX Masters haben wir auch noch was vor. Danke an alle, die diesen Erfolg möglich machen, unsere Sponsoren, das Team und Umfeld, danke an die Fans."

Punkte-Endstand DM Open